Business Intelligence (BI) und CRM greifen definitiv ineinander. Nur dann kann ein Unternehmen ein ideales Kunden-Management erreichen. Die Effizienz statistischer Auswertungen und Analysen unterstützt dabei das CRM System. Sie erfolgen regelmäßig und automatisch entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Dieses homogene Zusammenspiel sorgt für eine bestmögliche Grundlage, um weitere Entscheidungen optimal treffen zu können. Das Sammeln, Auswerten und Darstellen kundenspezifischer Daten gelten als Hilfsmittel in der Entscheidungsfindung des höheren Managements hinsichtlich einer zukünftigen Unternehmensorientierung.

Cross- und Up-Selling sind möglich und sollten nicht vergessen werden. Somit wird die Vertriebseffizienz mittels perfekt genutztem CRM maximiert. Hohe Absatzzahlen können besser erreicht werden.


 

Reporting

  • Aufbereitung der Informationen mittels entsprechender Softwarelösung
  • Darstellung in einer klaren und verständlichen Sprache
  • retrospektive Betrachtungsweise

KPI Messungen

  • Sie messen die Effizienz der Unternehmenssteuerung.
  • Erfolg, Leistung und Auslastung werden erkennbar.

Monitoring

  • Betrachtungsweise der Gegenwart, eventuell auch zukünftig
  • Steuerungselement für eventuelle Veränderungen von Prozessabläufen, um diese weiter zu optimieren.